Auch Messen werden virtuell

24 Sep, 2014

Heute und morgen findet die Finanzmesse „anlagewelt.ch“ statt – an und für sich nichts Spezielles, doch diese Messe findet nur virtuell statt. Dies bietet viele Vorteile: man kann sie direkt vom Arbeitsplatz o.ä. aus besuchen, die Anfahrt und Parkplatzsuche entfällt ebenso wie das Herumschleppen von Broschüren, Plastiktüten etc. weil alle Infomaterialien bequem gespeichert werden können. Für den direkten Dialog mit den Ausstellern stehen jeweils ein Chat und Skype zur Verfügung. Ob damit das persönliche Gespräch und der Austausch vor Ort wirklich ersetzt werden können, kann jede/r nach einer Gratis-Registrierung selbst ausprobieren.

Die virtuelle Ausstellung benutzt Technologie von Hyperfair, einem Kalifornischen Unternehmen und das Ganze erinnert vom Look and Feel her ziemlich an SecondLife.

About the author

Ivan Kellenberger

Schon seit seinem Studium zum Informatik-Ingenieur, als das Internet erst an Universitäten und staatlichen Einrichtungen zur Verfügung stand, bewegt sich Ivan Kellenberger durch "das Netz". Als eines der Gründungsmitglieder ist Ivan seit 1996 bei Futurecom tätig und führt als Mitglied der Geschäftsleitung der Y&R Group Switzerland die IT Unit der Gruppe. Für den Frog-Blog spürt er immer wieder die neuesten Trends der digitalen Welt auf.

Related Posts