Nokias neue “Leuchten”

05 Sep, 2012

Nokia präsentiert neue Windows Phones: das Lumia 920 und 820.

Die beiden Modelle bieten viel Praktisches: Ein Touch-Display, das man auch mit Handschuhen oder langen Fingernägeln bedienen kann oder ein Ladegerät, das man nicht anstöpseln muss – einfach nur Handy drauf legen.

Der 4.5“-Screen bietet eine Auflösung von 1280 x 768 Pixeln, was mehr als die HD-Auflösung 720p ist und deshalb von Nokia “HD+” genannt wird (iPhone 4S: 3.5“ mit 960 x 640 Pixel). Die Hauptkamera löst 8.7 Megapixel auf (iPhone: 8 Megapixel) und das Telefon soll eine Standby-Zeit von 400 Stunden haben, was über 2 Wochen wären (iPhone: 200 h).

nokia_lumia_920_wireless_charging

Das Nokia-Device ist wegen des grösseren Screens natürlich auch insgesamt grösser als z.B. das iPhone (Lumia 920: 130x71x10.7mm, 185g; iPhone: 115x59x9.3mm, 140g). Das LTE-Modul im Lumia deckt verschiedene Frequenz-Bänder ab, so dass damit auch 4G-Internet-Zugang in Europa möglich sein wird.

Mit den neuen Windows Phones hat Nokia die Messlatte wieder um ein paar Zentimeter nach oben gelegt – wir sind gespannt, was uns Apple demnächst präsentieren wird.

Und wer jetzt gleich in den nächsten (Online-)Shop rennen will: Die neuen Lumias werden erst später im Jahr erhältlich sein.

Update: In den USA sollen die neuen „Nokias“ am 2. November und in Europa in der zweiten Hälfte des November in den Handel gelangen.

About the author

Ivan Kellenberger

Schon seit seinem Studium zum Informatik-Ingenieur, als das Internet erst an Universitäten und staatlichen Einrichtungen zur Verfügung stand, bewegt sich Ivan Kellenberger durch "das Netz". Als eines der Gründungsmitglieder ist Ivan seit 1996 bei Futurecom tätig und führt als Mitglied der Geschäftsleitung der Y&R Group Switzerland die IT Unit der Gruppe. Für den Frog-Blog spürt er immer wieder die neuesten Trends der digitalen Welt auf.

Related Posts