Telefonica setzt auf Augmented Reality

22 Sep, 2012

Wie man diese Woche in der Presse lesen konnte, setzt die spanische Telco, die nebst starker Präsenz in Lateinamerika auch die britische O2 besitzt, in Zukunft vermehrt auf Augmented Reality (AR). Dazu partnert Telefónica mit Aurasma, einem britischen AR-Spezialisten. Schauen wir uns doch also an, wie Aurasma diesbezüglich die Zukunft sieht:

Präsentation von Matt Mills (Aurasma) an der TED.

Zu sehen gibt es hilfreiche und sinnvolle Anwendungen wie die virtuelle Anleitung zum Anschliessen eines Routers. Hübsch ist auch das Entzücken der Kinder beim Entdecken der Augemented Reality, andererseits sollten die Nutzen auch nüchtern hinterfragt werden: Wie praktisch ist es, wenn ich beim Zeitungslesen immer auch noch das Handy zur Hand haben muss? Will ich dann nicht die Zeitung oder den Beitrag direkt online konsumieren? Wieviele Beiträge könnten – in Zeiten darbender Zeitungsverleger und immer kürzeren Publizierungszyklen – “virtuell angereichert” werden.

About the author

Ivan Kellenberger

Schon seit seinem Studium zum Informatik-Ingenieur, als das Internet erst an Universitäten und staatlichen Einrichtungen zur Verfügung stand, bewegt sich Ivan Kellenberger durch "das Netz". Als eines der Gründungsmitglieder ist Ivan seit 1996 bei Futurecom tätig und führt als Mitglied der Geschäftsleitung der Y&R Group Switzerland die IT Unit der Gruppe. Für den Frog-Blog spürt er immer wieder die neuesten Trends der digitalen Welt auf.

Related Posts