Wärmebildkamera fürs iPhone

22 Jan, 2014

FLIR ONE gibt dem Handy ein weiteres Auge.

Bei Dunkelheit Menschen und Tiere leichter entdecken, die Isolation meines Hauses überprüfen – all diese Dinge waren bisher für den Otto-normal-Verbraucher nicht preiswert. Mit dem FLIR ONE iPhone case soll sich das ändern. Nur 350$ soll die Kamera inklusive App kosten.

Das iPhone bekommt einfach einen neuen Case, der auch als Zusatzakku benutzt werden kann. Für eine Dauer von vier Stunden können damit Wärmebilder gemacht werden. Verschiedene Anzeigemodi sind möglich. Fotos können auf dem Phone gespeichert oder mit Freunden geteilt werden. Die App läuft ab iPhone 5.

Richtig spannend sollte es im Laufe des Jahres werden, wenn Entwickler die Möglichkeit bekommen, Apps für die Kamera zu schreiben. Denn wie bei vielen Erfindungen, ergeben sich die spannendsten Erfindungen erst im Crowd-Sourcing.

Noch in diesem Frühjahr soll die Wärmebildkamera im Handel erhältlich sein.

via TechCrunch

About the author

Christian Heckmann

Bereits als Kind war Christian regelmässig auf der CeBIT in Hannover. Multimedia-Neuheiten übten schon immer eine Faszination auf ihn aus. Die Digitalisierung mit ihren disruptiven mobilen Technologien begeistert ihn. Christian ist Communication and Social Media Manager der Y&R Group Switzerland und freut sich über neue Follower auf Twitter.

Related Posts