Snapcash – Mobile Payment über Chat

18 Nov, 2014

Square, bekannt für seine Kreditkarten-Lösung für kleinere und mittlere Unternehmen, spannt mit Snapchat zusammen. Im Snapchat wird es möglich sein, jemandem direkt einen Geldbetrag zu senden. Dazu muss eine Kreditkarte hinterlegt sein. Mit dem Money-Tag $ kann ein beliebiger Betrag an einen weiteren Snapcash-Benutzer vom Chat aus gesendet werden.

Im Hintergrund agiert Square und überweist den Betrag zwischen den beiden Benutzern. Wie hoch die Kommission dazu ausfallen wird, oder wie das alles finanziert wird, ist noch unklar. Der Dienst ist vorerst nur in den USA verfügbar.

Snapchat ist für sein junges Publikum bekannt. Ob sich nun alle auf dem Pausenhof Geld für das Gipfeli ausleihen ist fraglich. Snapcash ist aus rechtlichen Gründen erst ab 18 verfügbar.

Mit Snapcash positioniert sich Snapchat in einem erstaunlichen Umfeld. Gut möglich, dass sich diese Zahlungsform in kleineren Kaffees oder Eisdielen durchsetzen wird.

Mobile Payment ist ein stark umkämpfter Wachstumsmarkt. Apple mit Apple Pay, Walmart mit CurrentC und die klassischen Kreditkarten-Firmen werden Snapcash genau beobachten. Mit Snapcash visieren Snapchat und Square klar kleinere Beträge an. Die anderen Player kämpfen hingegen um den Point-Of-Sale.

 

Snapchat Blog

YouTube Preview Image

 

About the author

Marcel Lüscher

Marcel Lüscher arbeitet seit 2012 bei der Y&R Group Switzerland als Mobile Entwickler.