Meine Neue: Ehe auf Probe

01 Mrz, 2013

image.pngDrum prüfe, wer sich bindet! Wie erwähnt, steht erst einmal ein Probelauf mit einem Nokia Lumia 800 aus unserem Entwickler-Fundus an. Auf dem Smartphone vom letzten Frühjahr tickt noch das alte Windows Phone 7.5. Seit kurzer Zeit steht für Geräte dieser Generation das Update auf 7.8 zur Verfügung, welches u.a. den Start-Screen mehr Windows Phone 8-like macht.

Das Gerät ist schnell in Betrieb genommen, erst eine Software auf einem Computer installieren wie bei Apple mit iTunes muss man nicht, auch keine Kreditkarten-Angaben werden abgefragt: Einfach entweder ein bestehendes Microsoft-Login eintippen, oder direkt auf dem Gerät ein Konto erstellen, zwei, drei Konfigurations-Screen abnicken und los geht es. Das Handy regiert mit Windows Phone 7 flott, vor allem die integrierten Apps wie Kalender, Email und ähnliches starten blitzschnell, und das Navigieren und Scrollen geht super flüssig. Zusätzlich installierte, „anspruchsvollere“ Apps wie z.b. der SBB-Fahrplan brauchen einige Zeit, bis sie geladen sind. Aktuelle Windows 8 Phones sind da deutlich flotter.

Das User Interface und die Bedienung sind total anders als vom iPhone gewohnt, zu Beginn strauchelt man etwas über die „Home“- und „Back“-Tasten sowie die Links/Rechts-Wisch-Bewegungen innerhalb der Apps. Aber schon am zweiten Tag beginnt man das Konzept zu lieben, und Vieles ist sehr intuitiv: Anstatt mit einer „kryptischen“ Seitwärts-Wisch-Bewegung, die man wohl in den seltensten Fällen oder nur per Zufall selbst entdeckt hat, drückt man einfach einen kurzen Moment auf eine Email, und schon wird das Kontext-Menu zum Löschen etc. angezeigt. Wenn man also etwas mit einem Element machen will, einfach Mal etwas länger drauf dücken… Die meistbenutzten Menu-Funktionen sind immer am unteren Bildrand angezeigt, zusätzliche können dort auch eingeblendet werden.

schematischer Screen der Nokia Maps App

Screen einer App mit Menu-Buttons am unteren Bildrand. [Bild: Nokia]

Der Aufbau der meisten Apps richtet sich stark an den Guidelines von Micorosft aus, so fühlt man sich schnell zu Hause, weil alle nach dem +/- gleichen Schema funktionieren. Man merkt aber auch, dass noch einige Dinge fehlen, wie z.B. mehrere Sprachen/Tastaturlayouts gleichzeitig aktivieren zu können, um damit bequem Mails auf Deutsch oder Englisch schreiben zu können. Diese Mängel wurden aber für Windows Phone 8 behoben.

So steht dann nach wenigen Tagen für mich fest: die Scheidung von iPhone kann vollzogen werden!

About the author

Ivan Kellenberger

Schon seit seinem Studium zum Informatik-Ingenieur, als das Internet erst an Universitäten und staatlichen Einrichtungen zur Verfügung stand, bewegt sich Ivan Kellenberger durch "das Netz". Als eines der Gründungsmitglieder ist Ivan seit 1996 bei Futurecom tätig und führt als Mitglied der Geschäftsleitung der Y&R Group Switzerland die IT Unit der Gruppe. Für den Frog-Blog spürt er immer wieder die neuesten Trends der digitalen Welt auf.

Related Posts