Mit »Lego Fusion« Gebautes virtualisieren

07 Aug, 2014

Lego fusioniert App mit Bausteinen.

Lego ist eines der Unternehmen, die die Chancen der Mobilen Revolution nutzt, anstatt sie nur als Bedrohung wahrzunehmen. Im App Store von Apple und Android findet man daher jeweils über 20 Apps von Lego. Das spricht für das Unternehmen, das eigentlich mit Spielbausteinen sein Geld verdient.

Nun hat Lego ein Produkt mit dem Namen »Lego Fusion« vorgestellt, bei dem man reale und virtuelle Welt noch stärker verbindet. Gebäude und Fahrzeuge werden nun real gebaut, um dann via Scan in die virtuelle Welt der Mobile App integriert zu werden. So wird eine individuelle virtuelle Welt zum Leben erweckt, in der beispielsweise die gebauten Autos über Rennstrecken rasen können.

Das Spiel wird es vorerst nur in den USA und nur in vier Variationen geben: »Town Master« (Städte), »Battle Towers« (Burgen), »Create & Race« (Autos und Rennstrecken) und »Resort Designer« (Ferienressorts). Wir sind gespannt, ob Lego sich mit diesem Produkt am Markt durchsetzt, um somit selbst zum Game Changer im Spielemarkt zu werden.

Was denkt ihr über Lego Fusion?

About the author

Christian Heckmann

Bereits als Kind war Christian regelmässig auf der CeBIT in Hannover. Multimedia-Neuheiten übten schon immer eine Faszination auf ihn aus. Die Digitalisierung mit ihren disruptiven mobilen Technologien begeistert ihn. Christian ist Communication and Social Media Manager der Y&R Group Switzerland und freut sich über neue Follower auf Twitter.

Related Posts