Keiner zu klein, Investor zu sein!

09 Apr, 2014

Crowdfunding war gestern, heute lechzen wir nach dem grossen Geld: Nachdem Facebook den 3D-Brillen-Hersteller Oculus Rift für 2 Milliarden Dollar aufgekauft hatte, wurden auf Kickstarter Stimmen von Backern laut, die auch gern am Geldsegen partizipiert hätten. Doch die Crowdfunder vergessen, dass sie „nur“ die Realisation des Produktes ermöglicht, sie aber weder einen Anteil am Unternehmen erworben hatten, noch die Erfindung und Entwicklung oder sonstwie das Unternehmen mitgeprägt hatten.

Scheinbar sind auch die Leute von Triggertrap, einer App für und Schnittstelle zu Fotokameras, mit welcher man die Kamera zeit-, ton-, erschütterungs- etc. gesteuert auslösen kann, etwas über die Deals ihrer Kollegen von Instagram, WhatsApp oder eben Oculus neidisch geworden.

Doch wenn Moses nicht zum Berg geht, dann muss halt der Berg… und so suchen sie nun auf seedrs 100’000 Britische Pfund. Aktuell steht der Ticker bei 57 Tausend (seit Anfang April sind knapp 20’000 Pfund dazugekommen) und 211 „Investoren“ haben je bis zu 5’000 Pfund eingeschossen.

About the author

Ivan Kellenberger

Schon seit seinem Studium zum Informatik-Ingenieur, als das Internet erst an Universitäten und staatlichen Einrichtungen zur Verfügung stand, bewegt sich Ivan Kellenberger durch "das Netz". Als eines der Gründungsmitglieder ist Ivan seit 1996 bei Futurecom tätig und führt als Mitglied der Geschäftsleitung der Y&R Group Switzerland die IT Unit der Gruppe. Für den Frog-Blog spürt er immer wieder die neuesten Trends der digitalen Welt auf.

Related Posts