Bei Facebook zahlen Content-Lieferanten drauf…

30 Jan, 2014

…bei YouTube verdienen sie Geld.

Der Facebook Newsfeed zeigt mir nicht alle News meiner Freunde und ge-like-ten Pages. Freunde, mit denen ich nicht regelmässig auf Facebook kommuniziere, verschwinden aus meinem Feed. Bei der grossen Anzahl an Freunden, die Facebook Nutzer im Durchschnitt (300) haben, ist das natürlich richtig.

Allerdings ist es schon interessant, dass Facebook den Filter benutzt, um Geld zu machen. Wenn Du Deine Freunde alle über Facebook erreichen möchtest, dann kannst Du Hochzeitsbilder oder Babybilder posten, die erreichen nämlich durch die starke Interaktion auch eine grosse Anzahl an Freunden. Oder Du kannst Deine Posts aktiv bewerben.

Bei Facebook zahlen die Content-Lieferanten also drauf, während bei YouTube mit Videos Geld verdient werden kann.

 

About the author

Christian Heckmann

Bereits als Kind war Christian regelmässig auf der CeBIT in Hannover. Multimedia-Neuheiten übten schon immer eine Faszination auf ihn aus. Die Digitalisierung mit ihren disruptiven mobilen Technologien begeistert ihn. Christian ist Communication and Social Media Manager der Y&R Group Switzerland und freut sich über neue Follower auf Twitter.

Related Posts